Archiv
25.07.2017
Anfang des Monats besuchte die Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka das Start-Up mobfish in Wolfenbüttel, dass sich mit Apps und Virtuel-Reality beschäftigt. Der Besuch der Ministerin erfolgte auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Uwe Lagosky. Beide diskutierten den jungen Gründern über Fragen rund um die Startup´s und Digitalisierung.

mobfish wurde 2012 direkt aus der Hochschule Wolfenbüttel heraus gegründet. Als Software-Startup hat es seitdem mehrere Apps im Quizspielebereich und entwickelt jetzt nach einer Neuausrichtung 360° Virtuel Reality App´s . Johanna Wanka und Uwe Lagosky konnten...

weiter

11.07.2017
Wolfenbüttel. Am vergangenen Mittwoch kam der CDU-Arbeitskreis Politische Basisarbeit im "Herzog Heinrich" (Schützenhaus) in Wolfenbüttel zu seiner Tagung zusammen. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Uwe Lagosky referierte hierbei ausführlich zum jüngst beschlossenen Regierungsprogramm für die Jahre 2017 bis 2021.

Lagosky stellte in seinen Ausführungen Arbeit und Beschäftigung in den Mittelpunkt....
weiter

04.07.2017
Ende Juni besuchte der Bundestagsabgeordnete Uwe Lagosky den Burgdorfer Betrieb Elektro-Sanitär-Heizung Kakstein GmbH. Geschäftsführer  Sven Kakstein zeigte dem Bundestagsabgeordneten sowie der Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde und dem Kreistagsabgeordneten Norbert Löhr seinen Betrieb.

weiter

28.04.2017
 Liebe Besucher meiner Homepage, hier finden Sie meinen Aktuellen Brief aus Berlin, mit Informationen über mein Mandat im Wahlkreis und im Deutschen Bundestag. 
weiter

30.09.2016
Liebe Besucher meine Homepage, hier finden Sie meinen Aktuellen Brief aus Berlin, mit Informationen über mein Mandat im Wahlkreis und im Deutschen Bundestag.
weiter

23.09.2016
Liebe Besucher meine Homepage, hier finden Sie meinen Aktuellen Brief aus Berlin, mit Informationen über mein Mandat im Wahlkreis und im Deutschen Bundestag.
weiter

21.09.2016
Einen Blick in die bundesdeutsche „Politik-Werkstatt“ warf nun eine 23-köpfige Gruppe der Kyffhäuser-Kameradschaft Berel. Nach einem Informationsvortrag auf der Besuchertribüne des Deutschen Bundestages stand ein Gespräch mit einem meiner Mitarbeiter an (ich selbst war auf dem Weg zur Sitzung des Bundesvorstands der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft, CDA). Dabei interessierten sich die Besuch u.a. für die Abläufe in Wahlkreis- und Sitzungswochen, und wie der Schreibprozess einer Rede aussieht. Den anschließenden Gang auf die Kuppel verschönerte ein sonniger Nachmittag.

weiter

09.09.2016
Liebe Besucher meine Homepage, hier finden Sie meinen Aktuellen Brief aus Berlin, mit Informationen über mein Mandat im Wahlkreis und im Deutschen Bundestag.
weiter

17.08.2016
Im Rahmen seiner Tour durch den Wahlkreis besuchte Uwe Lagosky, begleitet durch Dietmar Fricke, den Familienbetrieb Surfactor in Schöppenstedt. Surfactor ist ein international führendes Unternehmen bei der Herstellung von Oberflächenbeschichtungen, die für die Holzwerkstoff- und Automobilzuliefererindustrie zum Einsatz kommen. Mit 170 Mitarbeitern besteht das Unternehmen seit über 75 Jahren.

Empfangen wurden Uwe Lagosky und Dietmar Fricke, CDU Fraktionsvorsitzender der Samtgemeinde Elm-Asse, vom Geschäftsführer Dr. Gunter Martin, HSE Manager Detlef Sander, Betriebsratsvertreter Oliver Ede und Geschäftsführerin Valerie Kreideweis. In dem gemeinsamen Gespräch ging es vornehmlich um die Attraktivität des Standortes in Schöppenstedt.

....

weiter

17.08.2016
Auf seiner Tour durch den Wahlkreis Salzgitter/Wolfenbüttel besuchte der Bundestagesabgeordnete Uwe Lagosky die Firma Hohrenk Systemtechnik GmbH in Cremlingen. Der ursprüngliche Metallbaubetrieb ist heute mit 40 Mitarbeitern der deutschlandweite Technologieführer für Stadtmobiliar. Mit selbstentwickelten Aluminiumprofilsystem stellt das Unternehmen seit 1985 Haltepunkte, Haltestellen, Bahnhofsplätze und Busbahnhöfe her. In enger Kooperation mit kommunalen Geschäftspartnern, Zweckverbänden und Verkehrsbetrieben ist der Betrieb auch in Holland und Dänemark tätig.

Empfangen wurden Uwe Lagosky und die Mitglieder des CDU Gemeindeverbandes Cremlingen vom Geschäftsführer Ernst Hohrenk. Im Gespräch ging es um die Digitalisierung der Arbeitswelt, den Fachkräftemangel in der Region sowie die Ausweitung des Gewerbegebiets in Cremlingen.

Lagosky sagte im Anschluss des Besuchs: Das Beispiel Hohrenk zeigt, dass sich innovative Geschäftsideen durchsetzen. Es richtig ist, den Mut aufzubringen, diese auch zu realisieren. Das schafft regionale Arbeits- und Ausbildungsplätze und sorgt wie bei Hohrenk, für ansprechenden Bahnhofs-und Haltestellen. Das ist eine echte Bereicherung für unsere Region.“

weiter